Home

Sonnenstrom aus der Hood

Im nächsten TV-Duell zur US-Wahl am Sonntag dürfen Bürger die Fragen an die Kandidaten auswählen. Erneuerbare Energie wird ein Thema, was sich auch an den beliebten Community-Solarparks zeigt.


US-Wahl: Die beiden Vizekandiaten sind Öl-Fans

In der nächsten TV-Debatte vor der US-Präsidentschaftswahl sind die Vize-Kandidaten Mike Pence und Tim Kaine am Zug: Ein Klimaleugner und einer, der sich beim Thema Energie zwischen den Fronten bewegt.


Musk: Solarmodule sollen aufs Dach

Die erste Hürde hat Tesla-Chef Elon Musk bei der Übernahme von Solarcity genommen: Die Federal Trade Commission hat den Deal inzwischen abgesegnet. Musk hat auch schon eine Idee für ein neues Produkt – an dem allerdings viele andere Unternehmen gescheitert sind.


Trumps hausgemachte Statistiken

Der republikanische Präsidentschaftskandidat hat soeben eine „Energie-Revolution“ angekündigt. Dabei verkennt er: Nicht Obamas Politik, sondern billiges Erdgas ist der Hauptgrund, warum die Bedeutung der Kohleindustrie immer weiter abnimmt.


Ein schwieriger Fall von Corporate Governance

Tesla-­Chef Elon Musk steht offenbar kurz davor, Solarcity zu übernehmen, das defizitäre Solarunternehmen seiner Cousins. Kritiker wittern Vetternwirtschaft.


Ein Geschäft unter Cousins

Tesla-Chef Elon Musk hat ein Übernahmeangebot für Solar City vorgelegt, das Unternehmen seiner Vettern Lyndon und Peter Rive. Die Börsianer reagieren überwiegend skeptisch.


Kohle-Cowboy versus Klimaschützerin

Donald Trump ist Klimaskeptiker und ein Freund der Öllobby. Hillary Clinton würde die Energiewende vorantreiben. Stimmt’s? Falsch ist das nicht, aber die Lage ist doch ein wenig komplizierter. Eine Reportage.


Apple will Solarstrom verkaufen

Der Technologie-Konzern hat mit Apple Energy eine Tochter gegründet, das überschüssigen Ökostrom aus eigener Produktion verkaufen soll. Mit der selbst erzeugten Energie könnte womöglich eines Tages auch ein Apple Car betrieben werden.


Handzahm in der Box-Arena

Eigentlich sollten Uber-Boss Travis Kalanick und Daimler-Chef Dieter Zetsche bei der NOAH-Konferenz in Berlin als Gegner in den Ring steigen. Doch anstatt sich einen Schlagabtausch zu liefern, loteten die beiden „Frenemies“ lieber gemeinsame Positionen aus und machten sich gegenseitig Komplimente.


New Öconomy

Cleantech galt bei Investoren im Silicon Valley lange als abgeschrieben. Doch in der Branche dreht sich der Wind gerade – vor allem dank einer neuen Generation Software-getriebener Start-ups, die sich nicht mehr als klassische Umweltfirmen betrachten.


Ein Trump(f) für Klimaskeptiker

Der designierte Präsidentschaftskandidat Donald Trump glaubt nicht an die Erderwärmung und hält auch nichts vom Pariser Klimaschutzabkommen. Ganz im Gegensatz zu seiner voraussichtlichen Konkurrentin Hillary Clinton.


Clinton und Trump ausnahmsweise einig: Beide unterstützen Atomenergie

Nuklearkatastrophen haben sich nicht zuletzt als Folge von Hollywood-Thrillern ins Gedächtnis der US-Amerikaner eingebrannt. Doch nun forschen US-Firmen an neuer Generation von Meilern – und dürfen auf Unterstützung der kommenden US-Regierung hoffen.


Clinton möchte viel Wind, Trump lieber freie Sicht

Donald Trump kann Windenergie und insbesondere Offshore-Anlagen nicht ausstehen. Das hat er mit dem Kennedy-Clan gemeinsam, der jahrelang erfolgreich ein Projekt an der US-Ostküste bekämpfte. Hillary Clinton dagegen will die Erderwärmung auch mit dem Ausbau von Windkraft bekämpfen.


 Clinton will „sicheres“ Fracking als Übergangsenergie

Die Präsidentschaftskandidaten Donald Trump und Hillary Clinton setzen unisono auf das umstrittene Verfahren zur Förderung von Gas und Öl. Dabei sorgt das Thema Fracking in den USA zunehmend für hitzige Diskussionen.


Der Solarstreit

Die Regulierungsbehörde des US-Bundesstaats Nevada hat Solaranlagenbesitzer zu Gebühren verdonnert, die Photovoltaik-Anlagen unwirtschaftlich machen. Viele fürchten, dass andere US-Bundesstaaten nachziehen könnten.


Rückschläge bei geplantem Apple-E-Auto

Im Entwicklungsteam gibt es offenbar Verwerfungen. Die gefährden den Plan, ein Fahrzeug mit Elektro-Antrieb auf den Markt bringen.